Verspielt - Windlichter im Natur-Look

Windlichter sind ein Riesenthema. Wir zeigen Ihnen zwei besonders attraktive Varianten, bei denen winterliche Pflanzen und Trockenblumen zum Einsatz kommen.
Material
Windlichter oder sonstige Gläser aus Klarglas; Schnur; breites Band; Heissleim.


Für Variante 1 zusätzlich Erika- oder Calluna-Pflanzen, Sand und Kerzen
Für Variante 2 zusätzlich diverse Trockenblumen und Teelichter.
Vorgehen Variante 1
  1. Umwickeln Sie das Glas mit Band und kleben Sie es mit Heissleim fest.
  2. Schneiden Sie von der Pflanze einige Stiele ab und kleben Sie diese mit Heissleim einzeln aufs Band.
  3. Abschliessend befestigen Sie das Ganze mit einer schönen Schnur oder mit Band.
  4. Füllen Sie etwas Sand ins Gefäss und stellen Sie die Kerze darauf.
Tipp
Mehrere Windlichter in einer Reihe sind besonders schön.

Diese Variante macht sich auch auf Fenstersimsen oder Balkonen gut.
Vorgehen Variante 2
  1. Umwickeln Sie das Glas mit Band und kleben Sie es mit Heissleim fest.
  2. Nehmen Sie Trockenblumen, die Ihnen besonders gut gefallen und befestigen Sie diese mit Schnur am Glas. Passen Sie auf, dass die Blumen beim Entzünden der Kerze nicht in die Flamme hineinragen.
  3. Jetzt platzieren Sie noch das Teelicht im Glas – und fertig ist ein ganz besonderes Windlicht.
Tipp
Diese Variante macht sich einzeln, aber auch in einer Reihung gut.

Sie heitert das Ambiente auf, ergibt eine schöne Tisch-Deko, wirkt aber auch auf Sideboards oder in Nischen.
Anregung
Schöne Trockenblumen und vieles mehr finden Sie auf unserem Onlineportal www.fleurop-home.ch.

Weitere winterliche Dekotipps