MyFleurop – 10 gute Gründe

MyFleurop ist der Kundenclub von Fleurop, mit dem Sie von attraktiven Vorteilen profitieren:

  • Kostenlose Anmeldung
  • Einfache Registrierung via E-Mail-Adresse
  • 50 MyFleurop-Punkte Startprämie
  • Auf allen Fleurop-Verkaufskanälen MyFleurop-Punkte sammeln
  • Günstiger Blumen bestellen
  • Zugriff auf attraktive Sachprämien
  • Überraschende Spezialangebote und Events
  • Dank gespeicherter Adressen einfacher und rascher bestellen
  • Dank Erinnerungsservice keine wichtigen Anlässe mehr vergessen
  • Einfaches und transparentes Punktekonto

Login

Um sich einzuloggen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein und klicken auf Login.

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Muttertag: Verspielt-nostalgische Deko-Tipps


Muttertag 2017 – die besten Deko-Tipps und Geschenke sowie ein leckeres Frühstücks-Rezept für die beste aller Mütter. Klicken Sie auf die Headlines, die Sie ansprechen und dann: Viel Spass beim do it yourself (DIY)!

Verspielt: Frühsommer – auf dem Tablett serviert


Süsses Frühlingskörbchen mit Gottlieber Cacaomandeln
Wie wär’s mit einem Tablett voller Blumen? Diese Deko-Idee ist rasch fertig und macht viel her. Zudem können sich alle an ihr beteiligen, weil jedes Familienmitglied die eine oder andere Blume sowie Glasvase beisteuern kann.

Material:
Schönes Tablett; viele Glasvasen und Gläser in unterschiedlichen Formen; frühsommerliche Blumen in feinen Pastellfarben wie z.B. Mohn, Freesien, Hortensien; evtl. Zuckermandeln.

Vorgehen:
  1. Stellen Sie die mit Wasser gefüllten Vasen auf das Tablett.

  2. Verteilen Sie die Blumen und achten Sie darauf, dass die Farben miteinander harmonieren.

  3. Eine niedrige bauchige Vase könnten Sie mit Zuckermandeln füllen.
Tipps: Je nach Einrichtung und Vorliebe sind auch monochrome Blumen schön - oder Blumen, Gräser und blühende Zweige aus dem Garten. Diese Deko ist transportabel und kann – im Innen- und Aussenbereich – immer dort eingesetzt werden, wo man sie braucht.

Zu unseren Blumengeschenken mit Cacaomandeln geht’s HIER.


Nach oben

Poetisch: Floral veredelte Schmuckdose


Himmel auf Erden mit Gudarrà Geschenk-Set "Southern Italian Essence"
Manchmal sind es die kleinen, aber feinen Details, die begeistern. Auf der Suche nach neuen Ideen sind wir auf eine alte Schmuckdose aus Altsilber gestossen, die wir mit wenig Aufwand in einen edlen Hingucker verwandelt haben.

Material:
Schmuck- oder andere Dose, möglichst mit Deckel; Plastik; evtl. Draht von mind. 1 mm Stärke; Steckmasse; Moos; frühsommerliche Blumen in feinen Pastellfarben; evtl. schmales Satinband; Heissleim.

Vorgehen:
  1. Kleiden Sie die Dose mit Plastik aus.

  2. Füllen Sie die Dose mit in Wasser getränkter Steckmasse und bedecken Sie diese mit Moos.

  3. Schneiden Sie die Blumen mit einem scharfen Messer auf die richtige Länge zurück (bei Rosen: langer, schräger Schnitt) und stecken Sie sie in die Steckmasse.

  4. Achten Sie bei aller Buntheit der Blumen darauf, dass die Verteilung der einzelnen Farben eine gewisse Regelmässigkeit aufweist.

  5. Binden Sie das Satinband um den unteren Deckelrand oder um die Dose und lassen Sie die beiden Enden vorne ca. 2 cm übereinander laufen.

  6. Befestigen Sie die Enden mit wenig Heissleim. Achten Sie darauf, dass der Leim zwischen die Bandenden kommt und das Edelmetall nicht beschmutzt.

  7. Um die Enden zu kaschieren, fertigen Sie mit einem weiteren Bandstück eine nette kleine Masche an, die Sie mit Leim dort befestigen. 

  8. Falls der Deckel nicht von selbst geöffnet bleibt, können Sie ihn an die Dose anlehnen oder aber mit einem Draht fixieren, den Sie zwischen Dose und Deckel stecken.

Tipps:
Ähnliche Dosen findet man im Brockenhaus oder Fachhandel. Eine solche Dose ist mehr als nur Deko. Sie ist auch ein edles Geschenk zum Muttertag.

Hinreissend schöne Hingucker gibt’s auch HIER.



Nach oben

Liebevoll: Schleierkraut-Herz für romantische Mamis


Herzlichen Dank! (Strauss)

„Mier händ diich gärn!“ Das filigrane Herz aus Schleierkraut spricht für sich selbst. Es macht sich überall gut und zeigt, dass der Muttertag keine blosse Alibiübung ist.

Material:
Herzförmige Kartonschablone; 5-7 Stiele Schleierkraut; Gold- oder Silberdraht (Wickeldraht); evtl. Reagenzglas mit Deckel; evtl. Rose.

Vorgehen:
  1. Schneiden Sie das Schleierkraut ca. 5 cm lang.

  2. Nehmen Sie etwas Schleierkraut, legen Sie es auf das Kartonherz, befestigen Sie es mit Wickeldraht und arbeiten Sie sich Stück für Stück und Schicht für Schicht weiter, bis das ganze Herz von beiden Seiten voller Schleierkraut ist.
Tipps:
Um das Herz richtig zur Geltung zu bringen, legen Sie es am besten auf eine attraktive Unterlage (z. B. aus Holz oder Stoff) oder hängen es – mit einem Band versehen – an eine Tür oder ein Fenster. Als Variante könnten Sie das Herz zusätzlich mit einer Rose schmücken. Dafür muss die herzförmige Kartonschablone ganz zu Anfang mit einem Loch für das Reagenzglas versehen und erst dann mit Schleierkraut umwickelt werden. Am Schluss stecken Sie das mit Wasser und einer Rose gefüllte Reagenzglas durch das Schleierkraut in das dafür vorgesehene Loch. Diese Variante hat den Vorteil, dass durch das unten herausragende Reagenzglas das Herz leicht schräg auf einer flachen Unterlage liegt und so noch attraktiver inszeniert wird.

Zu Herzen Gehendes vom Profi finden Sie HIER.


Nach oben

Nostalgisch: Rosen im romantischen Porzellan



Romantische Tassen mit „Vögeli“, filigrane Teller mit Schmetterlingen … und das Ganze vielleicht sogar mit Goldrand! Mit Blumen besteckt erlebt gutes altes Porzellangeschirr ein Revival. Diese vorsommerliche Idee ist nicht nur fürs Auge schön. Vielmehr ist sie Nostalgie pur, weil sie Erinnerungen in sich birgt.

Material: Romantisches Porzellan wie Tassen, Milchkännchen, Zuckerschale, Suppenterrine usw.; Steckmasse; Moos; zum Porzellan passende Blumen.

Vorgehen:

  1. Füllen Sie das Porzellan mit in Wasser getränkte Steckmasse und bedecken Sie diese mit Moos.
     
  2. Schneiden Sie die Blumen mit einem scharfen Messer auf die richtige Länge zurück (bei Rosen: langer, schräger Schnitt). Achten Sie darauf, dass die Stiele nicht zu kurz geraten, damit sie möglichst tief in die Steckmasse gesteckt werden können.




Tipp:
Wenn Sie mehrere Tassen, Zuckerschalen usw. in einer Reihung platzieren, füllen Sie diese am besten alle mit den gleichen Blumen. Das wirkt edler.
Wer keine Erinnerungsstücke zu Hause findet oder um die teuren Erbstücke bangt, findet vielleicht Ähnliches im Brockenhaus. Über diesen Ausflug freuen sich sicher auch Kinder (und Enkel)!

Romantisches findet man auch HIER.


Nach oben

Duftend: Tisch-Deko mit Kräutern und Rose


Tisch-Deko mit Kräutern und RoseTisch-Deko mit Kräutern und Rose

Du bist die Beste mit Teddybärenpaar (weiss & braun)
Steht Ihre Mutter auf Kräuter, ist aber zugleich Ästhetin? Da kennen wir eine elegante Lösung. Sie macht sich als Tisch- oder Platz-Deko gut und wird Ihre Mami begeistern.

Material: Rose; Reagenzglas mit Plastikdeckel; frische Kräuter (besonders schön sind Zitronenthymian, Salbei, Minze und Melisse); Satinband.

Vorgehen
:

  1. Füllen Sie Wasser in das Reagenzglas und schliessen Sie den Deckel.
     
  2. Schneiden Sie die Rose mit einem scharfen Messer an und stecken Sie sie durch den Deckel ins Reagenzglas.
     
  3. Wickeln Sie frische Kräuter drum herum und befestigen Sie diese mit einem Satinband.

 

Tipp:
Diese Deko kann man trocknen lassen. So bleibt sie lange Zeit schön!

Kräuter im Kistchen oder Korb vom Profi finden Sie HIER.


Nach oben

Stimmungsvoll: Windlicht mit Kräutern und Rose


Brunch für die beste aller Mamis in Sicht? Dann braucht es unbedingt eine Tischdekoration, damit sie unsere Liebe und Dankbarkeit auch spürt. Hier unser Tipp für ein duftendes Kräuter-Windlicht.

Material:
Einmachglas; schmaleres Gefäss, das ins Einmachglas passt; duftende Kräuter; Kerze; evtl. Rose; Satinband.

Vorgehen:
  1. Geben Sie etwas Wasser ins Einmachglas und stellen Sie die duftenden Kräuter ein.

  2. Stellen Sie das schmalere Gefäss mit Kerze so ins grössere, dass es – etwas erhöht – mitten in den Kräutern sitzt.

  3. Binden Sie das Satinband um das Einmachglas, versehen Sie es mit einer kleinen Masche und schon kann die Kerze entzündet werden.
Tipps:
Als Kräuter eignet sich z. B. ein Mix von Rosmarin, Thymian und Zitronenmelisse, weil deren Düfte harmonieren und sie teils feste Stiele haben. Als Variante können Sie an Stelle der Kerze auch eine Rose in den Kräuterstrauss stellen. Diese Deko macht sich als Reihung in der Tischmitte gut oder auch einzeln, bei jedem Teller.

Anregende Beispiele für liebevolle Botschaften an Ihre Mutter finden Sie HIER.

Stimmungsvolles mit Kräutern finden Sie auch bei uns. Zum Shop geht’s HIER. 


Nach oben

Bedeutungsvoll: Herz mit Kräutern


Ein Korb voll Liebe
Herzliche Überraschung (Rosenpflanze mit Herz)
Ein Herz mit duftendem Kräuterstrauss erinnert Ihre Mutter noch lange an einen erlebnisreichen Muttertag und den Zusammenhalt in der Familie.

Material:
Dekoratives Herz aus dem Fachhandel; frische Kräuter; farblich zum Herz passendes schmales Satinband; etwas Naturschnur.

Vorgehen:
  1. Binden Sie die Kräuter mit dem Satinband zu einem kleinen Strauss und befestigen Sie diesen am Herz. Das Bouquet muss nicht feucht gehalten werden, weil Kräuter auch getrocknet gut aussehen.

  2. Hängen Sie das mit Kräuterstrauss versehene Herz mit einem Stück Naturschnur an Eingangstür, Fenstergriff oder einen anderen Ort, an dem es Ihre Mutter sofort sieht.
Tipps:
Besonders attraktiv wirkt ein Mix aus 3 bis maximal 4 Kräutern mit unterschiedlichen Farben und Blätterformen. Nehmen Sie also ruhig Rosmarin und Thymian wegen ihres Duftes, und runden Sie das Ganze mit Melisse oder einer der vielen Salbeiarten ab.

Liebevolles zum Muttertag finden Sie auch bei uns. Zum Shop geht’s HIER.


Nach oben

Symbolhaft: Rosmarin-Herz im Kräuter-Gefäss


Liebevoller Frühlingskranz (gepflanzt)
Ein Rosmarinherz ist gleich zweifach symbolträchtig: Zum einen gilt das Herz schon seit jeher als Zentrum der Emotionen, zum andern ist der Rosmarin ein Symbol der Liebe. Nicht zuletzt ist er durch seinen intensiv aromatischen Geruch beliebt. Wir verraten Ihnen, wie Sie ein Rosmarinherz fertigen.

Material:
Zwei 30-35 cm lange Drahtstücke von 1,6-1,8 mm Stärke; Wickeldraht; Rosmarinzweige; Zange; schmales Glas oder Espressotasse; mit Kräutern bepflanzter Topf; evtl. weitere Kräutertöpfe.

Vorgehen:
  1. Befestigen Sie die Rosmarinzweige mit Wickeldraht an den dicken Drahtstücken, bis diese völlig abgedeckt sind.

  2. Formen Sie aus jedem der beiden mit Rosmarin bedeckten Drahtstücke eine Herzhälfte. Da die Drahtstücke relativ steif und deshalb schwer zu formen sind, benötigen Sie dafür eine Zange. Gehen Sie vorsichtig ans Werk.

  3. Damit die inneren Rundungen tatsächlich schön werden, rollen Sie den Draht über das Ende eines Glases oder einer Espressotasse ab.

  4. Stecken Sie die beiden Herzhälften in einen mit Blumen oder Kräutern bepflanzten Topf und umgeben Sie diesen vielleicht noch mit weiteren Pflanztöpfen.
Tipps:
Vielleicht freuen sich Kinder oder Enkel, wenn sie die Töpfe mit Fingerfarbe bemalen dürfen.

Fehlt es noch an Kräutern oder blühenden Pflanzen? Zum Shop geht’s HIER.



Nach oben

Lecker: Waffeln in Herzform


Muttertagsstrauss
Von Herzen (Strauss)


Ein von der gesamten Familie vorbereitetes Frühstück ist eine schöne Sache, vor allem dann, wenn es auch unerwartete Highlights aufweist. Eines davon könnten Waffeln in Herzform sein.

Zutaten für 6 Waffeln:
100 g weiche Butter; 35 g Zucker; 2 Eigelb; 3 EL Rahm; 110 g Mehl; 2 Eiweiss; 2 EL Zucker; Puderzucker zum Bestäuben; 2 dl steif geschlagener Rahm; Konfitüren; Waffeleisen für herzförmige Waffeln.

Vorgehen:
  1. Rühren Sie die Butter schaumig.

  2. Geben Sie Eigelb, Rahm und Zucker hinzu und rühren Sie, bis die Masse hell ist.

  3. Fügen Sie das gesiebte Mehl hinzu.

  4. Schlagen Sie das Eiweiss steif, geben Sie die 2 EL Zucker bei und schlagen Sie das Eiweiss weiter, bis es glänzt.

  5. Ziehen Sie die Eiweiss- unter die Eigelb-Masse.

  6. Erhitzen Sie das Waffeleisen.

  7. Geben Sie 4 EL Teig in die Mitte des Waffeleisens und verstreichen Sie sie so, dass der Teig nicht zu nahe an die Ränder des Waffeleisens kommt.

  8. Schliessen Sie das Waffeleisen und backen Sie die Waffeln goldbraun.

  9. Brechen Sie die ausgekühlten Waffeln auseinander und bestäuben Sie sie mit Puderzucker.

  10. Servieren Sie sie mit geschlagenem Rahm und verschiedenen Konfitüren.
Tipps:
Besonders liebevoll wirkt das Ganze, wenn Sie die Frühstücksteller mit Kränzchen aus langen, dünnen Birkenzweigen umwinden und diese mit einigen Blüten dekorieren.

Liebevolles zum Muttertag finden Sie auch bei uns. Zum Shop geht’s HIER.


Nach oben