MyFleurop – 10 gute Gründe

MyFleurop ist der Kundenclub von Fleurop, mit dem Sie von attraktiven Vorteilen profitieren:

  • Kostenlose Anmeldung
  • Einfache Registrierung via E-Mail-Adresse
  • 50 MyFleurop-Punkte Startprämie
  • Auf allen Fleurop-Verkaufskanälen MyFleurop-Punkte sammeln
  • Günstiger Blumen bestellen
  • Zugriff auf attraktive Sachprämien
  • Überraschende Spezialangebote und Events
  • Dank gespeicherter Adressen einfacher und rascher bestellen
  • Dank Erinnerungsservice keine wichtigen Anlässe mehr vergessen
  • Einfaches und transparentes Punktekonto

Login

Um sich einzuloggen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein und klicken auf Login.

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Gartenparty planen

Gartenparty planen

In der warmen Jahreszeit werden mit Hingabe Gartenpartys gefeiert. Hier finden Sie viele Ideen und erfahren, woran Sie denken müssen, wenn Ihr Fest ein Erfolg werden soll. Klicken Sie jene Headlines an, die Sie interessieren. Und dann: Viel Spass beim Lesen!

Erste Schritte zur Gartenparty

GrillfestGrillfest ZeltGrillfest Leute

Charmanter Sommerkorb

Sommerzeit ist Partyzeit. Und am schönsten feiert es sich draussen: Im Garten oder auf der Terrasse. Wir verraten Ihnen, wie die ersten Schritte zu einer erfolgreichen Gartenparty aussehen.

 
  • Bestimmen Sie den Zeitpunkt. Wochenenden sind meist gut geeignet. Ob Brunch, Nachmittags-Plausch oder Abendparty ist Geschmackssache.
     
  • Überschlagen Sie, für wie viele Gäste Sie Platz haben. Für grosse Feste macht vielleicht die Miete eines kleinen Festzeltes samt Tischen und Stühlen Sinn.
     
  • Erstellen Sie die Gästeliste. Denken Sie vor allem nach, wer zusammenpasst (wichtig).
     
  • Überlegen Sie, welche Stimmung zu Ihren Gästen passt. Soll es rustikal-gemütlich werden? Eine edle Fête? Oder ein übermütiges, anspruchsloses Zusammenkommen?
     
  • Ein passendes Motto kann die Fantasie beflügeln. Kommunizieren Sie dieses Motto in den Einladungen und berücksichtigen Sie es auch bei der Wahl von Essen und bei den Dekorationen.
     
  • Legen Sie Ihr Budget fest. Notieren Sie sich Überschreitungen während der Planungsphase, damit Sie die Finanzen im Griff haben. Eine gute Möglichkeit, die Kosten abzufedern, ist eine Party, zu der jeder Essen mitbringt. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie unter "Form der Party und Essen planen".
     
  • Machen Sie eine To-do-Liste, die Sie während der nachfolgenden Überlegungen ergänzen und konsequent durcharbeiten.


Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Zur Party eingeladen? Zu unseren Geschenk-Tipps geht's HIER.


Nach oben

Überlegungen rund um die Einladung

WeinglasBon appetitBuffet

Fröhlicher Blumenstrauss
Nun wird es Zeit, die Gäste einzuladen. Ideal ist, wenn die Einladungen möglichst frühzeitig eintreffen. Einige Tipps:

  • Es gibt immer mehr Vegetarier und Veganer. Damit Sie das Essen besser planen können, empfiehlt es sich, schon in der Einladung danach zu fragen.
     
  • Machen Sie einen möglichst genauen Anfahrtsplan und legen Sie diesen der Einladung bei.
     
  • Überlegen Sie, wo die Gäste ihre Autos parkieren können und kommunizieren Sie das in Ihrer Einladung. Falls Sie viele Fahrzeuge erwarten, sind die Nachbarn zu informieren.
     
  • Bei Partys, die bis in die Nacht hinein dauern, kann man die Gäste auf Übernachtungsmöglichkeiten aufmerksam machen. Das können nahegelegene Hotels oder Pensionen sein, aber auch die Möglichkeit, das Zelt nach der Party in Ihrem Garten aufzustellen.
     
  • Verschicken Sie die Einladungen unbedingt schriftlich: Per Mail, SMS oder Post. Erwähnen Sie auf jeden Fall, bis wann Sie eine Zu- oder Absage erwarten. Das erleichtert die Planung.


Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Fröhliche Blumendekos vom Profi finden Sie HIER.


Nach oben

Form der Party und Essen planen

FleischbuffetBuffetFleisch zum Grillieren

Grill- und andere Freiluftköche sowie Freiluftfans kommen bei einer Gartenparty ganz auf ihre Kosten. Fragt sich nur noch, wie Sie das Ganze präsentieren:

  • Denkbar ist eine klassische Grillparty, ein kaltes Buffet mit vielen leckeren Häppchen oder eine Party, zu der die Gäste ihr Essen - oder Teile davon - mitbringen (Mitbringparty). 
     
  • Mitbringpartys sind eine gute Möglichkeit, die Kosten abzufedern. Machen Sie genau ab, wer was übernimmt. Man kann die Gäste z. B. bitten, Salate oder Dessert mitzubringen, oder den Apéro, oder das Brot. Man kann sie auch auffordern, das Grillgut, das sie essen möchten, mitzunehmen (so hat jeder das, was er mag). Wichtig ist, dass Sie genau wissen, wer was bringt.
     
  • Fragen Sie sich bei einer Grillparty, wie Sie das mit dem Grill halten wollen: Grilliert jeder selber? Und falls ja: Ist am Grill genügend Platz vorhanden? Falls nicht, kann man vielleicht bei Freunden oder Nachbarn weitere Grills ausleihen.
     
  • Falls Sie nicht möchten, dass Ihre Gäste grillieren, brauchen Sie einen "Grillmeister". Vielleicht sind Sie das selber, sonst fragen Sie unter den Gästen nach oder engagieren einen Profi (z. B. Metzger, bei dem man das Fleisch einkauft oder Caterer).
     
  • Wenn die Gästeschar entsprechend gross ist, kommt vielleicht ein Spanferkel in Frage. Bestellen Sie es frühzeitig und bringen Sie es rechtzeitig auf den Grill.
     
  • Damit Sie die Essensmengen besser planen können, geben wir Ihnen einige Faustregeln bekannt. Bei Vorspeisen und Salaten rechnet man mit 250 g pro Person, bei Fleisch und Fisch mit 150-200 g und bei Desserts mit 100-200 g. Denken Sie an Vegetarier und bieten Sie z. B. Gemüsespiesse oder Veggie-Burger an.


Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Eingeladen? Zu unseren Geschenk-Tipps für Geniesser geht's HIER.

Grillmeister mit KohleScampi auf GrillFesttafel


Nach oben

Mit oder ohne Alkohol? Getränke planen

WhiteSecco ApéroGetränke im EisGetränke mit Zitrone

 

Sommer-Hit mit WHITE Secco Cool Bag (75cl) und 2 Gläser
Himmlisch und süss mit WHITE Secco Piccolo (20cl)
Bei grosser Hitze sind Getränke manchmal fast wichtiger als das Essen. Tipps:

  • Sorgen Sie dafür, dass für jeden Geschmack genügend Getränke vorrätig sind.
     
  • Überlegen Sie, wieviel Alkohol Sie einplanen wollen. Bei Hitze verträgt man ihn weniger gut. Alternativen mit wenig oder ganz ohne Alkohol sind z. B. Bier (evtl. vom Fass), Radler, Weissweinschorle, fruchtige Sommerbowlen, selbstgemachte Eistees oder alkoholfreie Cocktails.
     
  • Stellen Sie sicher, dass Sie diese auch kühlen können. Denn während der heissen Jahreszeit lechzt man förmlich nach einer Erfrischung.
     
  • Wenn der eigene Kühlschrank nicht ausreicht, kann man diesen evtl. durch Kühltaschen oder Kühlboxen ergänzen und/oder einen zusätzlichen Kühlschrank mieten (z. B. beim Getränkehändler).
     
  • Planen Sie die Party so, dass sich jeder selbst mit Getränken versorgen kann. Das bedeutet allerdings, dass Sie Ihren Gästen gleich zu Beginn verraten müssen, wo sich welche Getränke befinden.

 



 

Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Flippige Blumendekos vom Profi? Zum Shop geht's HIER.






Nach oben

Rund um Wetter, Infrastruktur und Inventar

GartenpartyGartentisch mit StühlenWC im Garten

Romantischer Saisonkorb
Jetzt geht's darum, zu überprüfen, ob Inventar und Infrastruktur für alle Gäste reichen und zu überlegen, was bei grosser Hitze oder Regen werden soll. Tipps:

  • Prüfen Sie, ob genügend Sitzgelegenheiten (Stühle, Bänke usw.) sowie Tische vorhanden sind oder ob Sie hinzumieten müssen. Fragen Sie sich, ob Sie Bänke mit Lehnen oder Stühle mit Polstern und Kissen benötigen, weil ältere Gäste mitfeiern. Tipp: Niedere Loungemöbel sind für ein Essen weniger gut geeignet.
     
  • Wie steht es mit Geschirr, Besteck und Gläsern? Reicht der Vorrat? Müssen (oder möchten) Sie das Ganze oder Teile davon mieten? Oder bevorzugen Sie praktische Einwegvarianten? Die müssen ja nicht unbedingt aus Plastik oder Pappe sein. Es gibt auch attraktive Alternativen aus Zuckerrohr oder Palmblatt, die biologisch abbaubar sind und sogar schick aussehen. Zudem kann man Gläser oft beim Getränkehändler mieten.
     
  • Grosse Hitze kann ein Partykiller sein. Überlegen Sie, ob es im Garten genügend Schatten für alle Gäste hat (Bäume, Sonnenschirm, gedeckte Veranda usw.) oder planen Sie zusätzliche Sonnenschirm/e und Sonnensegel (evtl. ausleihen oder mieten).
     
  • Denken Sie auch über Schlechtwetter-Alternativen wie wasserdichte Sonnensegel, Pavillonzelt oder überdachte Terrasse nach und schätzen Sie ab, ob im Ernstfall alle Gäste Platz finden.
     
  • Falls Sie die Party mit Musik verbinden wollen, wird's eventuell Zeit, sich nach einem geeigneten Musiker umzusehen oder Musikanlage und CDs zu überprüfen.
     
  • Überlegen Sie nicht zuletzt, ob Sie genügend Sanitäranlagen haben. Sonst mieten Sie einfach Toitoi- oder Dixi-Toiletten.


Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Sonnige Hingucker vom Profi? Zum Shop geht's HIER.


Nach oben

Wichtige Kleinigkeiten, die den Profi erkennen lassen

Tisch deckenMalen im GartenHunde im Garten

Nicht zuletzt geht's bei Partys darum, dass sich jedLampione für Gartenpartyermann wohlfühlt, die Nachbarn nach der Party noch mit einem verkehren (smile) und die Gastgeber bei den Vorbereitungen und beim Aufräumen nicht überfordert werden. Tipps:

  • Falls Kinder mit von der Partie sind, sollten Sie überlegen, ob Gartenteich, Pool oder Gartenfackeln für sie eine Gefahr darstellen. Zudem könnte es Sinn machen, über einen separaten Kindertisch nachzudenken oder über Outdoorspiele wie z. B. Boccia, damit sich die Kids nicht langweilen.
     
  • Hunde freuen sich über einen Wassernapf sowie Schatten, wo sie eventuell angebunden werden können. Falls Sie mehrere Hunde erwarten, könnten Sie mit den Besitzern kurzschliessen um sicherzustellen, dass sich die Hunde verstehen.
  • Sie können sich während der Party nicht allein um alles kümmern. Bitten Sie Familie oder Freunde, Ihnen zumindest bei den Vorbereitungen unmittelbar vor der Party sowie beim Aufräumen zu helfen.
     
  • Da die Gartenparty mit vielen Autos, Lärm und Rauch vom Grill verbunden ist sowie Gesprächen bis in die Nacht hinein, sollten Sie die Nachbarn informieren. Vielleicht laden Sie sie ja gleich mit ein oder verbinden Ihre Info mit einer schönen Blume aus dem Garten (oder vom Profi), dann ist die Toleranzschwelle noch höher.

Smiley mit Fleurop-Sonnenbrille
Sommernachtsfest  mit Gottlieber Hüppen «Special Edition for Fleurop»



Blumen für nachsichtige Nachbarn? Zu unseren Vorschlägen geht's HIER.













Nach oben

Grundsätzliches über Gartenparty-Dekorationen

RosenbogenTeelichterLaternen im Garten

Durch seine Blumen und Pflanzen bietet der Garten an sich schon ein wunderbares Ambiente. Aber liebevolle, witzige und romantische Dekos dürfen trotzdem nicht fehlen. Einige Tipps:

  • Falls Ihre Party ein Motto hat, sollten Sie dieses bei den Dekos unbedingt aufgreifen.
     
  • Überlegen Sie, was Sie dekorieren möchten. Zur Deko eignen sich: Eingang, Obstbäume, Gartenteich/Pool, Brunnen, Rosenbögen, Gartenzäune, Treppen, Geländer, Fenstersimse und Tische.
     
  • Achten Sie darauf, dass die Garten-Dekos wasserfest sind und robust genug, um die Party zu überstehen. Bei Gartenpartys geht es immer etwas ausgelassener zu.
     
  • Wichtig: Da es draussen windig sein kann, sollte man Deko-Gegenstände so sichern, dass sie nicht umherfliegen können.
     
  • Eine willkommene und erst noch dekorative Geste sind wärmende Decken oder ein Feuer (z. B. Outdoor-Cheminée, Feuerkorb), falls die Temperatur etwas kühler wird.
     
  • Falls die Party abends stattfindet, ist stimmungsvolle Beleuchtung unentbehrlich. Gartenfackeln sorgen für Urlaubstimmung. Aber auch stimmungsvolle LED-Leuchten für Blumenbeete oder Lampions und Lichterketten im Apfelbaum sind wundervolle Möglichkeiten, den Garten in Szene zu setzen. Nicht zuletzt sind natürlich auch Windlichter und Laternen auf Fenstersimsen und Treppenstufen toll und ein absolutes Muss.


Blumen auf GartentischKerzen im GartenBlechlaternen im Garten

Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Romantische Blumendekos vom Profi? Zum Shop geht's HIER.


Nach oben

Garten-Dekos richtig platzieren

KissenVasen

Süsser Blumenkorb
Dekorationen sind schön und machen sich überall gut. Trotzdem sollten Sie Garten und Terrasse nicht überladen. Das wirkt unruhig, einengend und lässt alles kleiner erscheinen.

Tipps:

  • Generell: Wählen Sie Dekos, die eine gewisse Höhe haben, wie z. B. Pflanzsäulen, LED- und Solar-Leuchten, Paravents, Skulpturen, Sonnenuhren oder Feuerkörbe. Ebenerdiges sieht man kaum.
     
  • Bäume: Lampions, Lichterketten und Laternen lassen sich an dicken Ästen befestigen. Im Geäst machen sich - je nach Thema - auch Vogelhäuschen, Girlanden aus Schwemmholz, farbige Bänder oder Klangspiele gut.
     
  • Teiche, Pool, Brunnen: Können mit Solar-Kugelleuchten hervorgehoben werden. Auch Schwimmkerzen und Blüten wie z. B. künstliche Lotosblüten wirken stimmungsvoll. Falls Teich oder Brunnen fehlen, greifen Sie einfach in die Trick-Kiste. Nehmen Sie ein halbes Fass oder eine Zinkwanne, füllen Sie diese mit Wasser und lassen Sie Wasserpflanzen oder 1-2 künstliche Lotosblüten sowie Kerzen schwimmen. Das ist sehr effektvoll.
     
  • Gartenmöbel: Manchmal lassen - je nach Motto - bunte Kissen und Tücher die sonst eher "seriösen" Outdoor-Möbel in einem völlig anderen Licht erscheinen.
     
  • Tische, Fenstersimse, Gartenmäuerchen: Sie sind wie gemacht für Reihungen von Windlichtern, blumengefüllten Vasen und Väschen sowie Pflanztöpfen.


Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Überraschendes vom Profi? Zum Shop geht's HIER.

Rosenköpfe im WasserSeerosen


Nach oben

Wichtig: Nicht verzetteln, sondern Eyecatcher schaffen

GartenpartyGarten DekoKerzen Deko

Wenn es um die Dekoration einer Gartenparty geht, gibt es zwei "Hauptgebote":

1. Halten Sie sich das Motto der Party ständig vor Augen.

2. Verzetteln Sie sich nicht.

  • Ob also Country, Wüstenzauber oder Bollywood-Party: Bringen Sie Ihren Gästen das Motto der Gartenparty auch via Dekorationen näher.
     
  • Schaffen Sie Eyecatcher. Ein wundervoll dekorierter Baum wirkt zehnmal besser als fünf davon. Sie können das mit Bildern vergleichen: Wenn eines zur Geltung kommen soll, muss es Platz haben, um wirken zu können.
     
  • Haben Sie den Mut, Platz ganz bewusst leer zu lassen. Zu viel Deko wirkt unruhig und wirr.
     
  • Gruppen und Reihungen wirken besser als viele einzelne Deko-Elemente, Wiederholungen sind ausdrücklich erlaubt. Sie können eine Deko-Idee ja einfach etwas anders interpretieren, dann wirkt es nicht langweilig (siehe unsere Deko-Tipps mit den Sonnenblumen).
     
  • Schaffen Sie immer wieder auch Überraschendes, z. B. Fröschli oder Kerze auf der Toilette, oder fröhlich-bunten Wegweiser auf dem Weg dorthin.
     
  • Mit andern Worten: Seien Sie plakativ und auf Effekte bedacht. Dann klappt's!


Zu unseren Deko-Tipps für Gartenpartys geht's HIER.

Trendige Hingucker vom Profi? Zum Shop geht's HIER.

Dekoration Garten Blumendeko an Stühlen


Nach oben