MyFleurop – 10 gute Gründe

MyFleurop ist der Kundenclub von Fleurop, mit dem Sie von attraktiven Vorteilen profitieren:

  • Kostenlose Anmeldung
  • Einfache Registrierung via E-Mail-Adresse
  • 50 MyFleurop-Punkte Startprämie
  • Auf allen Fleurop-Verkaufskanälen MyFleurop-Punkte sammeln
  • Günstiger Blumen bestellen
  • Zugriff auf attraktive Sachprämien
  • Überraschende Spezialangebote und Events
  • Dank gespeicherter Adressen einfacher und rascher bestellen
  • Dank Erinnerungsservice keine wichtigen Anlässe mehr vergessen
  • Einfaches und transparentes Punktekonto

Login

Um sich einzuloggen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein und klicken auf Login.

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Deko-Tipps für den Muttertag

Deko-Tipps für den Muttertag

Lust, die beste aller Mütter, Mamis oder Moms mit Dekorationen zu verwöhnen, die liebe- und gefühlvoll sind und ihr zeigen, wie gern Sie sie haben? Klicken Sie auf unsere Headlines und do it yourself (DIY)!

Liebevoll: Schleierkraut-Herz für romantische Mamis

Schleierkraut-Herz DekotippSchleierkraut-Herz Dekotipp, Herz ausschneidenSchleierkraut-Herz Dekotipp mit Schleierkraut

 

Von Herzen (Strauss)
Herzlich und liebevoll ist das filigrane Herz aus Schleierkraut. Es macht sich überall gut und zeigt, dass der Muttertag mehr als blosse Alibiübung ist.

Material: Herzförmige Kartonschablone; 5-7 Stiele Schleierkraut; Gold- oder Silberdraht (Wickeldraht).


Vorgehen:

  1. Schneiden Sie das Schleierkraut ca. 5 cm lang.
     
  2. Nehmen Sie etwas Schleierkraut, legen Sie es auf das Kartonherz, befestigen Sie es mit Wickeldraht und arbeiten Sie sich so Stück für Stück und Schicht für Schicht weiter, bis das ganze Herz von beiden Seiten voller Schleierkraut ist.


Tipp: Um das Herz richtig zur Geltung zu bringen, legen Sie es am besten auf eine attraktive Unterlage (z. B. aus Holz oder Stoff) oder hängen es - mit einem Band versehen - an eine Tür oder ein Fenster.

Herzensbrecher vom Profi finden Sie HIER.

Schleierkraut HerzSchleierkraut Herz auf Holz


Nach oben

Nostalgisch: Rosen im romantischen Porzellan



Traumhaft und edel
Romantische Tassen mit "Vögeli", filigrane Teller mit Schmetterlingen … und das vielleicht sogar mit Goldrand! Mit Blumen besteckt erlebt gutes altes Porzellangeschirr ein Revival. Diese vorsommerliche Idee ist nicht nur fürs Auge schön. Vielmehr ist sie Nostalgie pur, weil sie Erinnerungen in sich birgt.

Material: Romantisches Porzellan wie Tassen, Milchkännchen, Zuckerschale, Suppenterrine usw.; Steckmasse; Moos; zum Porzellan passende Blumen.

Vorgehen:

  1. Füllen Sie das Porzellan mit in Wasser getränkte Steckmasse und bedecken Sie diese mit Moos.
     
  2. Schneiden Sie die Blumen mit einem scharfen Messer auf die richtige Länge zurück (bei Rosen: langer, schräger Schnitt). Achten Sie darauf, dass die Stiele nicht zu kurz geraten, damit sie möglichst tief in die Steckmasse gesteckt werden können.




Tipp: Wenn Sie mehrere Tassen, Zuckerschalen usw. in einer Reihung platzieren, füllen Sie diese am besten alle mit den gleichen Blumen. Das wirkt edler.
Wer keine Erinnerungsstücke zu Hause findet oder um die teuren Erbstücke bangt, findet vielleicht Ähnliches im Brockenhaus. Über diesen Ausflug freuen sich sicher auch Kinder (und Enkel)!

Romantisches findet man auch HIER.


Nach oben

Märchenhaft: Serviettenringe aus Rosenknospen

Serviettenringe aus RosenknospenRosenknospeRosenknospen mit Draht

Für Mamis mit einem Flair für "leise Töne" haben wir einen Vorschlag für hinreissend schöne Serviettenringe. Diese sind fürs gemeinsame Frühstück oder das Verwöhn-Mittagessen wie geschaffen.

Material: Kneifzange; Draht mit 1,4-1,8 mm Durchmesser; Wickeldraht (oder starker Zwirn); viele kleine Rosenknospen von Polyantha- oder Buschrosen; Namensschildchen aus Karton; Satinband.

Rosenknospen Rosenknospen Rosenknospen um Tasse

Vorgehen:

  1. Nehmen Sie die Kneifzange und schneiden Sie den dicken Draht in Stücke à 20 cm (pro Ring ein Stück).
     
  2. Schneiden Sie die Rosenknospen so ab, dass diese einen ca. 3 cm langen Stiel haben.
     
  3. Befestigen Sie die Stiele der Rosenknospen mit Wickeldraht (oder starkem Zwirn) am "dicken" Drahtstück, indem Sie an dessen Anfang und Enden je einen Zentimeter aussparen. Platzieren Sie die Knospen so, dass die eine Knospe den Stiel der vorherigen abdeckt (ganz so wie bei den Ästen, wenn Sie einen Adventskranz machen).
     
  4. Zum Schluss biegen Sie den so entstandenen "Rosenblütenstab" zu einem Ring (resp. Serviettenring) und binden die ausgesparten Drahtenden mit Wickeldraht aneinander. Nehmen Sie zum Biegen des Drahtes ein Trinkglas zu Hilfe, damit der Ring auch wirklich rund wird.

Tipp: Wenn Sie Namensschildchen an ca. 40 cm lange Satinband-Stücke binden, diese lose durch den Ring ziehen und die ca. 20 cm langen Ende einfach hängen lassen, dienen die Serviettenringe gleichzeitig als effektvolle Platzkarten. Diese Serviettenringe sehen auch getrocknet schön aus und können deshalb lange weiterverwendet werden.

Hinreissend schöne Hingucker gibt's auch HIER.

Serviettenringe aus Rosenknospen


Nach oben

Zärtlich: Accessoires aus Weidenkätzchen

Accessoires aus WeidenkätzchenAccessoires aus Weidenkätzchen auf TischAccessoires aus Weidenkätzchen, Servietten

Für Dich!
Manchmal sind es ja kleine Details, die aus etwas Alltäglichem etwas ganz Besonderes machen. Deshalb erklären wir Ihnen, wie Sie aus Weidenkätzchen herz- oder kranzförmige Accessoires herstellen, mit denen sich einiges aufpeppen lässt.

Material: Draht mit 1,4 bis 1,8 mm Durchmesser; Kneifzange; Heissleim-Pistole; Weidenkätzchen.

Vorgehen für Herzen:

  1.  Schneiden Sie mit der Kneifzange pro Herz ein ca. 30 cm langes Drahtstück.
     
  2. Bringen Sie es in Herzform, indem Sie es von Hand (oder mit einer Zange) in der Mitte zusammenbiegen und dann aus den beiden Drahthälften die Rundungen des Herzes formen. Dazu biegen sie diese vorsichtig nach aussen, führen sie wieder zusammen und verdrahten sie sorgfältig. Damit die Rundungen des Herzes gleichmässig gelingen, rollen Sie den Draht beim Formen über eine Tasse oder ein Glas ab.
     
  3. Nun kleben Sie die Weidenkätzchen mit der Heissleim-Pistole so auf das Herz, dass möglichst kein Draht mehr zu sehen ist.


Accessoires aus Weidenkätzchen und RosenblätterAccessoires aus Weidenkätzchen und RoseAccessoires aus Weidenkätzchen-Kranz

Tipp:
Aus 20 cm langen Drahtstücken können Sie auch Ringe formen und diese mit Weidenkätzchen bekleben. Mit Ringen (und Herzen) haben Sie die Grundlage für unterschiedliche Dekos. Vielleicht legen Sie sie - mit einer liebevollen Botschaft versehen - überall dort hin, wo die Mutter sich aufhält oder dekorieren damit Einzelblumen in Vasen. Sie können sie aber auch als Tischschmuck verwenden. Herzen und Kränzchen aus Weidenkätzchen machen sich nämlich nicht nur als Servietten-Schmuck gut, sondern - mit einem Namensschildchen versehen - auch als Deko eines jeden Gedecks. Diese Deko hat den Vorteil, dass sie auch lange vor dem Muttertag vorbereitet werden kann.

Auch Profis verstehen sich auf romantische Details. Zum Shop geht's HIER.


Nach oben

Aufgestellt: Buntes Rosengesteck

Buntes RosengesteckBuntes Rosengesteck: FüllungBunte Rosen

Aufgestellte, fröhliche Mamis sollte man mit Dekos verwöhnen, die - wie sie - gute Laune verbreiten und für Sonne im Herzen sorgen. Unser Vorschlag ist einfach zu machen.

Material: Gefäss; Plastik; Steckschaum; Schnittgrün wie Zweige von Lorbeer, Efeu, Buchs usw.; scharfes Messer; bunte Rosen.

Vorgehen:

  1. Legen Sie das Gefäss zur Sicherheit mit Plastik aus.
     
  2. Füllen Sie es mit in Wasser getränkten Steckschaum.
     
  3. Stecken Sie zuerst das Grün, bis der Steckschaum fast nicht mehr zu sehen ist.
     
  4. Beginnen Sie nun, indem Sie in der Mitte die schönste Rose platzieren und mit ihr quasi den höchsten Punkt markieren. Wählen Sie dafür weder die grösste, noch die kleinste, weder die hellste, noch die dunkelste Rose, sondern einen Mittelweg.
     
  5. Schneiden Sie die Rose, bevor Sie sie im Steckschaum platzieren, mit einem scharfen Messer zurück (langer, schräger Schnitt). Achtung: Damit Rosen gut versorgt sind und nicht rasch welken, müssen sie bis zur Mitte des Stiels im Wasser stehen. Deshalb sollten Sie bei jeder Rose überlegen, wieviel Zentimeter des Stiels aus der Steckmasse ragen sollen. Dieses Mass verdoppeln Sie und führen den Schnitt anschliessend aus.
     
  6. Beim Platzieren im Steckschaum halten Sie die einzelnen Rosen mit der einen Hand leicht am Kopf und stecken mit der anderen den Stiel nach und nach hinein.
     
  7. Nachdem Sie die Mittelrose platziert haben, stecken Sie um sie herum weitere 3-5 Rosen. Diese sollten fast gleich hoch sein wie die erste.
     
  8. Platzieren Sie nun die Rosen am Gefässrand, indem Sie sie schräg in die Masse stecken und mit Ihnen die äussersten Punkte markieren. Denken Sie daran, dass die Mittelrosen und die Rosen am Rand später eine Halbkugel bilden müssen.
     
  9. Arbeiten Sie sich nun vom Zentrum hinunter bis zum Rand. Versuchen Sie wie bereits erwähnt, mit den Rosen ein möglichst perfektes Halbrund zu gestalten, indem Sie das Gefäss immer wieder drehen und sich das Ganze von der Seite anschauen. Achten Sie auf eine regelmässige Verteilung der Farben und Blütengrössen.


Tipp: Dieses Gesteck eignet sich für drinnen und draussen. Und: Wenn Ihre Mutter eine Lieblingsfarbe hat, können Sie sich natürlich auch daran halten.

Überraschendes mit Rosen gibt's auch HIER

Buntes RosengesteckBuntes Rosengesteck auf WieseBuntes Rosengesteck zu Hause


Nach oben

Megacool: Rose mit Steinvase

Rose mit SteinvaseRose mit Steinvase und Reagenzglas

Der nachfolgende originelle Hingucker macht sich überall gut und zeigt Ihrer Mutter, dass Sie nicht nur am Muttertag an Sie denken. Denn der für diese Vase benötigte Stein stammt von einem Spaziergang.

Material: 1 mind. faustgrosser Stein, der steht; Naturbast; Reagenzglas; Rose (oder andere Blume).

Vorgehen:

  • Befestigen Sie das Reagenzglas mit Naturbast am Stein.
     
  • Füllen Sie es mit Wasser und stellen Sie die Blume ein.


    Tipp: Beschreiben Sie auf einem Zettel, bei welcher Gelegenheit Sie den Stein gefunden und an Ihre Mami gedacht haben und legen Sie diesen zur Vase. Vielleicht legen Sie jetzt noch etwas Süsses dazu, wie z. B. einen Schoggi-Glückskäfer. An diesem Dekotipp dürften auch Kinder ihre helle Freude haben!

    Der Profi kombiniert Blumen ebenfalls mit allerhand Überraschungen. Zum Shop geht's HIER.

    Steine im BachSteinmännchen


    Nach oben

  • Praktisch: Kräuter-Deko für die beste aller Köchinnen

    Kräuter-DekoRosmarin, Pfefferminz, Salbei, Currykraut

    "Du bist die weltbeste Köchin!" Wer seiner Mami ein Kompliment für die besten Spätzli, den feinsten Kuchen oder ganz allgemein für ihre Kochkünste machen will, kann beim Muttertags-Geschenk zu Kräutern greifen und diese in Szene setzen.

    Material: Spankorb; Stroh; Plastik; gepflanzte Kräuter; Schiefer-Herzen; weisser, wasserfester Filzstift.

    Vorgehen:

    1. Kleiden Sie den Korb mit Plastik aus.
       
    2. Geben Sie etwas Stroh in den Spankorb.
       
    3. Platzieren Sie die Kräuter im Strohbett.
       
    4. Füllen Sie alle Lücken mit Stroh, damit die Töpfe der Kräuter nicht mehr sichtbar sind.
       
    5. Beschriften Sie die Schiefer-Herzen mit den Namen der Kräuter und befestigen Sie sie am Spankorb.


    Kräuter im Garten
     

    Tipp: Dieser Hingucker macht sich nicht nur in der Küche gut, sondern auch auf der Anrichte oder sogar draussen. Achten Sie darauf, dass die Kräuter genügend Licht bekommen und nicht zu warm stehen. Und noch etwas: Nehmen Sie die Kräuter beim Giessen aus dem Stroh, damit das überschüssige Wasser richtig ablaufen kann und im Stroh keine Staunässe entsteht. Nach dem Muttertag gehören die Kräuter auf den Balkon oder in den Garten. Dort gedeihen sie besser.

    Kräuter-Überraschungen vom Profi finden Sie HIER.


    Nach oben

    Duftend: Tisch-Deko mit Kräutern und Rose

    Tisch-Deko mit Kräutern und RoseTisch-Deko mit Kräutern und Rose

    Steht Ihre Mutter auf Kräuter, ist aber zugleich Ästhetin? Da kennen wir eine elegante Lösung. Sie macht sich als Tisch- oder Platz-Deko gut und wird Ihre Mami begeistern.

    Material: Rose; Reagenzglas mit Plastikdeckel; frische Kräuter (besonders schön sind Zitronenthymian, Salbei, Minze und Melisse); Satinband.
    Vorgehen

    1. Füllen Sie Wasser in das Reagenzglas und schliessen Sie den Deckel.
       
    2. Schneiden Sie die Rose mit einem scharfen Messer an und stecken Sie sie durch den Deckel ins Reagenzglas.
       
    3. Wickeln Sie frische Kräuter drum herum und befestigen Sie diese mit einem Satinband.

     

    Tipp: Diese Deko kann man trocknen lassen. So bleibt sie lange Zeit schön!

    Kräuter im Kistchen oder Korb vom Profi finden Sie HIER.










     


    Nach oben

    Fröhlich: Bunte Kräutertüten

    Bunte Kräutertüten bastelnBunte Kräutertüten bastelnBunte Kräutertüten basteln mit HeissleimBunte Kräutertüten basteln tackern

    Diese fröhlich-bunte Kräuter-Deko lässt das Herz der besten aller Mamis dahinschmelzen und spornt sie in der nächsten Zeit zu kulinarischen Höchstleistungen an. Und so wird's gemacht:

    Material: Geschenkpapier in diversen Farben; festes weisses A4-Papier (mind. 100g/m2); Heissleimpistole; Draht in diversen Farben mit 1,6-1,8 mm Durchmesser; Zierdraht; verschiedene Kräuter; Locher.

    Vorgehen:

    1. Schneiden Sie zuerst das Geschenkpapier so zu, dass rechteckige Blätter entstehen, die ca. 4 cm breiter und gleich lang sind wie ein A4-Blatt.
       
    2. Umhüllen Sie damit die A4-Blätter. Diese dienen der Stabilität der Tüten.
       
    3. Formen Sie nun die Tüten und befestigen Sie diese mit Heissleim.
       
    4. Stanzen Sie mit dem Locher am oberen Rand der Tüten je zwei Löcher rechts und links für die Aufhängung.
       
    5. Schneiden Sie ca. 50-60 cm lange Drahtstücke und befestigen Sie diese als Aufhängung an den Tüten. Wenn Sie die Farbe der Drahtstücke variieren, wirkt das Ganze verspielter.
       
    6. Füllen Sie die Tüten sorgfältig mit Kräutern.
       
    7. Formen Sie aus Draht Herzen und Ringe (siehe Deko-Tipp "Accessoires aus Weidenkätzchen).
       
    8. Umwickeln Sie diese mit biegsamen Kräutern und befestigen Sie diese mit Zierdraht.
       
    9. Zum Schluss schneiden Sie ein genügend grosses Stück Draht als Girlande, an der Sie Tüten und herz- sowie ringförmige Accessoires aufhängen können und befestigen das Ganze in Mamis Küche.

    Bunte Kräutertüten bastelnBunte Kräutertüten an der Türe

    Tipp:
    Wählen Sie für die Tüten Kräuter, die auch getrocknet schön aussehen (z. B. Thymian, Majoran, Rosmarin, Lavendel, Lorbeer usw.). Für das Umwickeln der Draht-Accessoires empfehlen sich biegsame Kräuterstiele wie z. B. das farblich attraktive Currykraut.

    Fröhlich-bunte Inszenierungen gibt es auch HIER.


    Weitere Deko-Tipps finden sie HIER
     


    Nach oben